Über mich

Barbara Maria Piel

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

  • Psychologische Beraterin VDPP seit 1993
    (staatlich anerkannte 2½ jährige Ausbildung beim Bildungswerk der IAT Informations- und Ausbildungsstätten für ganzheitliche Therapien GmbH)
    Schwerpunkt: Gesprächspsychotherapie und Rational Emotive Verhaltenstherapie (REVT)
  • Hypnosetherapeutin (Hypnosetherapie Zentrum GbR) seit 2012 mit weiteren Fortbildungen unter anderem der Yager-Therapie
  • Zertifizierte und anerkannte Praktizierende für Reconnective Healing® und The Reconnection® seit 2012 (Reconnection Certified Practitioner)
  • Heilpraktikerin (Psychotherapie) seit 2013
    Prüfung vor dem Gesundheitsamt Dortmund, Hövelstr. 8, 44137 Dortmund

Die Arbeit mit dem Unterbewussten (Entspannung, Meditation, energetische Heilweisen und Hypnose) hat mich schon als Jugendliche fasziniert. Ich habe viele Bücher regelrecht verschlungen und vieles ausprobiert lange bevor ich mich ausbilden ließ.

Vor meiner Selbstständigkeit habe ich als Motopädin 12 ½ Jahr in Einrichtungen mit behinderten und verhaltensauffälligen Kindern gearbeitet und 2 Jahre mit psychisch erkrankten erwachsenen Menschen. Seit 2003 bin ich selbstständig tätig.

Ich bin auch voll ausgebildet als Reiki-Lehrerin mit vielen Weiterbildungen vor allem der ursprünglichen Methode, wie sie der japanische Gründer Mikao Usui selbst noch gelehrt hat (Usui Reiki Ryôhô – in Deutschland kaum bekannt), Matrix Energetics® Practitioner 1 – 4 (bei Dr. R. Bartlett) und habe auch in Yuen Method® nach Dr. Kam Yuen (Shaolin-Meister) und russische Heilmethoden nach Grabovoji hineingeschnuppert. In diesen Bereichen arbeite ich jedoch NICHT mehr!

Die Möglichkeiten dieser Heilweisen werden mit Hypnosetherapie, Reconnective Healing® und The Reconnection® voll abdeckt.

Um „The Reconnection“ offiziell durchführen zu dürfen, müssen Praktizierende zur Aufrechterhaltung der Qualität, alle 2 Jahre eine kostenpflichtige Überprüfung ablegen. Meine letzte Überprüfung (Credentialing) habe ich am 7. Juli 2018 bei der Mentorin Miriam Wender erfolgreich abgeschlossen.