Ablauf & Preise

Psychotherapie ist die gezielte therapeutische Behandlung von psychischen oder psychosomatischen Beschwerden.
Psychologische Beratung befasst sich mit Problemen, die keinen Krankheitswert haben.

Erster Kontakt …

Meistens sind Termine ab der nächsten Woche möglich. Manchmal schon innerhalb einer Woche. Soweit es sinnvoll ist, sende ich Ihnen vor dem eigentlichen Termin gerne Vorabinformationen sowie einen Fragebogen zum Ausfüllen zu. Damit sparen Sie wertvolle Therapiezeit/Kosten und ich kann mich schon einmal auf Sie einstellen! Nutzen Sie auch die Möglichkeit zu einem unverbindlichen, kostenfreien Infotelefonat …

Während Ihres ersten Termins

besprechen wir Ihr Anliegen, schauen, wie wir am sinnvollsten vorgehen und beginnen danach, wenn möglich, direkt mit der Beratung / Therapie. Planen Sie deshalb bitte ca. 2 – maximal 3 Stunden ein. Wenn wir die vollen 3 Stunden nutzen, haben Sie eine Ersparnis von 80 €. Natürlich können wir diese ersten drei Stunden auch auf drei einzelne Termine von jeweils einer Stunde aufteilen, wenn das volle Honorar beim ersten Termin gezahlt wird.

Geht es bei Ihnen um eine bereits diagnostizierte Erkrankung, dann bringen Sie bitte vorhandene ärztlichen Unterlagen direkt zu Ihrem Ersttermin mit.

Damit ich planen kann, sagen Sie Termine bitte spätestens 24 Stunden vorher ab, falls das nötig sein sollte. Bei späterer Absage berechne ich die Hälfte des Preises.

Telefonische psychologische Beratung / Coaching: Wählen Sie ein erstes telefonisches Beratungsgespräch (keine Therapie), muss das Honorar spätestens zwei Tage vor dem eigentlichen Termin auf meinem Konto sein, damit der Termin stattfinden kann! Die Zeiteinheit legen wir vorher fest. Fragen Sie gerne nach!

Wie viele Termine sind nötig?

Das hängt vom Umfang und der Komplexität der Problematik ab. Ebenso davon, wie gut Sie sich einlassen können und in Ihrem Alltag das Gelernte umsetzen. Bei der psychologischen oder psychotherapeutischen Arbeit finden innerliche psychische (seelische) Prozesse statt, die schrittweise zu einer veränderten Sichtweise der eigenen Situation führen und zu einem Umdenken. Das ist oft überraschend, erleichternd, erfreulich, kann aber auch teilweise herausfordernd sein, wenn es darum geht lieb gewonnene aber schädigende Denk- und Verhaltensweisen abzulegen.

Manch einer braucht einfach nur einen oder einige kleine Anstubser für eine sinnvolle Veränderung, so dass 1 – 6 Sitzungen genügen. Bei anderen haben sich durch ein oder mehrere traumatische Ereignisse im Leben Denk- und Verhaltensweisen so fest eingefahren, dass eine längerfristige Begleitung notwendig sein wird.

Anfangs kann es sinnvoll sein, in wöchentlichen Abständen Termine zu planen. Sobald Sie spüren, dass sich ihre Situation stabilisiert, können die Termine auseinander gezogen werden in 2 – 4 wöchigem Abstand. Natürlich entscheiden letztendlich Sie selbst wie oft und in welchen Abständen Sie Unterstützung in Anspruch nehmen möchten oder können.

Preise

orientieren sich an der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

Sie zahlen jeweils vor Ort in bar oder bei telefonischer Beratung per Vorauszahlung als Überweisung.

Ersttermin von 2 – 3 Stunden pauschal: 160 €
Dieser „Ersttermin“ kann auch auf 3 einzelne Termine von jeweils einer Stunde, aufgeteilt werden, wenn die 160 € direkt bei Ihrem ersten Termin gezahlt werden. 
Jeder weitere Termin pro Std.: 80 €
Dauert ein Folgetermin länger als eine Stunde, rechne ich im 15 Minutentakt ab.

Ermäßigung (Soziales Honorar): ist im Einzelfall möglich. Fragen Sie gerne nach!

Ein Hausbesuch ist möglich, wenn wir die Therapie bei Ihnen zuhause ungestört durchführen können und Sie maximal 20 km weit entfernt wohnen. Zusätzlich zum Honorar berechne ich dann pro km Hinfahrt 1,00 €

Sind Sie privat krankenversichert oder haben eine Zusatzversicherung?

Dann schauen Sie nach, ob die Leistungen für eine Psychotherapie bei einem Heilpraktiker mitversichert ist. Ich stelle Ihnen dann gerne eine Rechnung für therapeutische Behandlungen mit Diagnose aus, die Sie dann bei Ihrer Kasse einreichen können um eine Erstattung der Kosten oder Teilkosten zu bekommen. Sprechen Sie mich bereits vor dem ersten Termin an, wenn Sie vorhaben die Rechnung für Ihre Behandlung bei Ihrer Krankenkasse einzureichen!

Meine Praxis ist eine Selbstzahlerpraxis. Die Honorare können Sie in Ihrer nächsten Steuererklärung als Sonderausgaben / aussergewöhnliche Belastungen geltend machen falls Ihre private Krankenkasse keine Kosten rückerstattet. Das wurde vom Finanzgericht Münster entschieden (AZ: 3 K 2845/02 E).

Als Selbstzahler/in haben Sie folgende Vorteile:

  • Es wird keine Dokumentation / Befunderstellung / Diagnose an Ihre Krankenkasse weitergeleitet. Je nach Beruf / Beschäftigungsverhältnis / Versicherungswünschen kann das von Vorteil sein. Denn als diagnostizierter „psychisch Vorerkrankter“ gelten Sie als Risikopatient und werden Schwierigkeiten haben in eine andere private Krankenversicherung zu wechseln. Für eine zusätzliche Berufsunfähigkeits-, Krankentagegeld- oder Lebensversicherung gilt eine „psychische Vorerkrankung“ als Ausschlusskriterium.
  • Kurzfristige Termine sind meistens möglich. Lange Wartezeiten entfallen.
  • Oder Sie nutzen diese Möglichkeit um die Wartezeit auf einen Therapieplatz bei einem Kassentherapeuten zu überbrücken.
  • Vielleicht möchten Sie auch als Ergänzung zu einer Psychotherapie bei einem Kassentherapeuten Leistungen aus meinem Angebot zusätzlich in Anspruch nehmen.
  • Es entfallen aufwändige diagnostische Verfahren. Wir kommen schneller ins Handeln.
  • Sie benötigen keine Überweisung von einem Arzt. Dennoch arbeite ich gerne mit Ihrem Arzt zusammen.
  • Die Termine zwischen den einzelnen Klienten liegen so weit auseinander, dass Sie wahrscheinlich keinem anderen Klienten begegnen werden. Damit bleibt Ihre Privatsphäre geschützt.
  • Sofern Sie einen Raum haben, in dem wir für die Zeit der Therapie ungestört sind, mache ich gerne auch Hausbesuche. Rechnen Sie dann pro km Hinfahrt mit 1 € zusätzlich zum Honorar.